Onkel Heinz Back- und Hobbystudio

Wein-und Likörmacher

 Hier finden sie verschiedene Getränkerezepte, die Seite wird laufend erweitert
haben Sie Fragen oder suchen Sie ein Rezept, schicken Sie mir eine E-mail
( Hier gehts zurück zur Homepage )
Himbeerlikör
Holunderlkör
Nußwasser aus dem Elsaß
Vanillelikör
Kaffeelikör
Kirschlikör
Erdbeerlikör
Vanille-Sahne-Likör
Würziger Kirschlikör
Eierlikör-Hausgemacht
Veilchenlikör
Quittenlikör
Quittenlikör mit Kirsch
Ostfriesische Bohnensuppe
Zimtlikör
Tussi Schnaps (Karin) 
Heißer Eierpunsch ( Oma )
Timos Sahnelikör - NEU

Produkte auf Anfrage:
Bitte Sorte in der Mail angeben
-
Benediktiner Likör
Bierlikör
Brombeerlikör
Heidelbeerschnaps
Kürbislikör
Marzipanlikör
Melonenlikör
Walnusslikör
Bananenlikör
Bratapfellikör
Blutwurz
Zuckerlösung für Likör
Lebkuchenlikör
Warmer Weinachtslikör
 Weihnachtgewürzlikör
Winterlikör
Weihnachtslikör

 

Holundersekt
Heidelbeerlikör
Orangenlikör
Zitronenlikör
Honiglikör
Zitronen-Eierlikör
Wachholdergeist
Löwenzahnlikör
Guiness Bier Likör
Aprikosenlikör
Tannenspitzenschnaps
Himbeer-Vanille- Likör
Irish Cream Bailey´s
Schlehenwein
Schlehenlikör
Eierweinbrand
Maibowle
Lebkuchen Sahne-Likör

Produkte auf Anfrage:
Bitte Sorte in der Mail angeben
-
Johhannisbeerschnaps
Kaffeeschnaps
Kräuterschnaps
Pfefferminzlikör
Traubenlikör
Schlehenlikör
Pflaumenlikör
Zitronenlikör
Ziegenmilchlikör
Haselnusslikör
Quitttenaufgesetzter
Ouzo
Bockbierlikör
für eine direkte Anfrage:
Mailadresse Liköranfrage hier klicken

Falle Du eine andere Sorte suchst
Schicke mir eine Mail

 an : info(at)onkelheinz.de

welches Wasser für Schnäpse ??
Holunderlikör ( Opa Jakob)
Holunderlikör - 2 -
Likör nach Chartreuse-Art
Kirschlikör -2-
Ingwerlikör - 2
Ananaslikör
Eierlikör (lecker)
Waldhimbeerlikör
Hagebuttenlikör -1-
Hagebuttenlikör -2-
Pfefferminzlikör
Ingwerlikör
Nougatlikör
Weihnachtslikör
Kakao-Likör
Schokoladen Likör


Wollen Sie selbst Schnaps brennen ??
Hier können Sie eine Anleitung bekomme
n

Tipps & Tricks zum Schnaps brennen
Grundlagen der HausSchnaps-Destillation

Buch zur Herstellung von selbstgebranntem
Klick mich an und bestell mich !!
derzeit ist diese Anleitung nicht erhätlich


 


 

Anmerkung: für die Herstellung von alkoholischen Getränken aus den dargestellten Rezepten übernimmt der Homepagebetreiber keine Haftung für irgendwelche Schäden.

 


Himbeerlikör
500 g Himbeeren
200 g Zucker
1 Vanilleschote
1/2 Zimtstange
1 Nelke
0,7 l Alkohol (40%) oder Himbeergeist

Man überstreut die Himbeeren mit dem Zucker, gibt die aufgeschlitzte Vanilleschote, die Zimtstange und die Nelke dazu, übergießt mit dem Alkohol oder Wodka, läßt unter gelegentlichem Schütteln 6 Wochen stehen, fitriert ab und läßt vor dem Genuß noch etwas reifen.
Zum Filtern kann man Kaffeefilter zusammen mit einem Trichter oder Sieb verwenden, oder eine doppelt gelegte Mullwindel

zurück

Holunder-Likör
750 g Holunderbeeren
1 Vanilleschote oder 2 P. Vanillezucker
375 g Zucker
375 ccm abgekochtes Wasser
Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone (abgerieben)
0,7 l Rum (40%)

Man wäscht die Holunderbeeren und streift sie von den Dolden ab. Die Vanilleschote schneidet man auf und schabt das Mark heraus.
Man gibt die Holunderbeeren mit dem  Wasser, dem Zucker, der Zitronenschale, dem Vanillemark und der Vanilleschote in einen Topf und kocht die Mischung ca. 10 Minuten. Anschließend streicht man die Masse durch ein feines Sieb
und läßt 30 Minuten abkühlen.
Jetzt mischt man den Saft mit dem Rum und füllt in Flaschen ab

zurück

Nußwasser aus dem Elsaß
60  grüne Walnüsse
2 l Weinbrand
1/4 l Kirschwasser
8 Nelken
1 Stückchen Zimtstange ( ca. 3 cm )
500 g Kandiszucker
500 g feiner Zucker
 

Früchte waschen, trockentupfen und in Viertel schneiden. Mit Cognac, Kirschwasser, Nelken, Zimt und Kan-
diszucker in eine ausreichend große Flasche füllen. Gut verkorken. An einem warmen oder sonnigen Platz
4 Wochen stehenlassen. Zwischendurch oft schütteln.
Die inzwischen braun gefärbte Flüssigkeit durch ein Tuch abseihen. Zucker hineingeben. Sobald er sich
völlig aufgelöst hat, den Likör in gespülte, getrocknete Flaschen abfüllen. Verkorkt lagern.

Lange Lagerzeit und Ruhe heben die Qualität.
zurück

Vanillelikör
125 g Zucker, 1/3 l Wasser ( abgekocht)
1 Vanillstange
1/4 l Weingest 90% ( bekommt man in der Apotheke)
4 Eßlöffel Rum ( 40%)

Zucker, Wasser und die aufgeschnittene Vanillestange in einen Topf geben. Aufkochen und 10 Minuten ko-
chen lassen. Vanillestange entfernen. Zuckerwasser durch ein Sieb gießen und abkühlen lassen. Anschlie-
ßend mit Weingeist und Rum mischen. In eine heiß ausgespülte, abgetropfte Flasche füllen und verkorken.
Kühl lagern. 4 Wochen ziehen lassen.

zurück

Kaffeelikör
50 g gemahlener Kaffee
1/2 l Wasser, 150 g Zucker
1 Vanilleschote
1/2 l Weingeist 90% ( bekommt man in der Apotheke)

Gemahlenen Kaffee in eine Kaffeekanne geben. Die Hälfte des Wassers aufkochen und noch sprudelnd auf
den Kaffee gießen.15 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die andere Hälfte des Wassers mit
Zucker in einen Topf geben. Vanilleschote der Längenach halbieren. Das Mark mit einem Messer ausscha-
ben. Auch in den Topf geben. Aufkochen. Leicht abkühlen lassen. Kaffee mit Satz, Zuckerlösung und
Weingeist in einem Topf mischen. Ganz abkühlen lassen. Ein dichtgewebtes Tuch (Kaffeefilter geht auch)
anfeuchten. Den Kaffeelikör in ein anderes Gefäß filtern. Likör in sauber gespülte Flaschen füllen. Verkor-
ken und 3 Wochen kühl lagern.

zurück

Kirschlikör
200 g reife Schattenmorellen,
200 g weißer Kandis,
1 kleines Stück Zimtstange,
1 Nelke,
1 Stück Orangenschale,
1 Flasche Korn.

Die Kirschen waschen, entstielen und entsteinen. Mit Kandis. Zimtstange, Nelke,0rangenschale und einigen
zerschlagenen Kirschsteinen in Flaschen füllen und mit Korn aufgießen.10 Wochen stehenlassen. Dann durch
ein Haarsieb filtern, in Flaschen füllen und verschlie Einige Wochen ruhen lassen.

zurück

Heidelbeerlikör
2 kg frische Heidelbeeren,
1 kg Zucker,
Saft einer Zitrone,
2 Päckchen Vanillinzucker,
1/2  l Weingeist,
2 Gewürznelken,
1 Stange Zimt,
1/4 l Weingeist (90%) ( aus der Apotheke).

Heidelbeeren in einer Schüssel mit kaltem Wasser waschen, verlesen, in ein Sieb schütten und abtropfen
lassen. Beeren in eine Schlüssel geben. Zucker darüberstreuen. Früchte mit einer Gabel zerdrücken.
2 Stunden zugedeckt ruhen lassen. Durch ein Haarsieb in einen Topf streichen. Zitronensaft und Vanillinzucker
hineinrühren.5 Minuten köcheln und abkühlen lassen.
Den Alkohol unter das lauwarme Fruchtmark rühren.
Nelken und Zimt in einem Mullbeutel in den Topf hängen.60 Minuten ziehen lassen. Eine große Flasche
heiß ausspülen. Likör durch einen Trichter hineingießen. Verkorken. Dann eine Woche an einem warmen Ort
stehenlassen. Gelegentlich schütteln.1/4 l Weingeist zugießen und gut mischen. Likör filtern. Durch einen
Trichter in heiß ausgespülte Flaschen füllen. Wiederverschließen. Ab und zu schütteln.
Ergibt etwa 2 1/2 Liter Likör. Ein halbes Jahr lagern. Dannist der Likör ausgereift.

zurück

Orangenlikör
1 kg Kandiszucker,
3/4 l Wasser ( abgekocht)
6 Orangen mit unbehandelter Schale,
3/4 l Weingeist (90%).

Kandiszucker zerkleinern und in einem Topf mit dem Wasser erhitzen und auflösen. Abkühlen lassen. Oran-
gen abreiben und auspressen. Schale und Saft mit dem Weingeist in die Zuckerlösung geben. In eine Flasche
füllen, gut verkorken und an einem warmen Ort stehenlassen. Täglich einmal kräftig durchschütteln. Nach
3 Wochen filtern. Flasche reinigen. Orangenlikör wieder einfüllen und noch mal 3 Wochen stehenlassen.
Übrigens: Sie können diesen Likör auch varüeren. Nehmen Sie nur 5 Orangen und dazu 1 Zitrone - auf diese
Weise schmeckt der Likör etwas säuerlicher und zugieich angenehm erfrischend.

zurück

Zitronenlikör
250 g Zucker, 1/8 l Wasser,
3 ungespritzte Zitronen,
1/2 Stange Zimt,
1 Teelöffel Korianderkörner
1 l Weinbrand.

Zucker und Wasser in einem Topf unter Rühren aufkochen und etwa 5 Minuten offen einkochen, Sirup dann
abkühlen lassen. Zitronen abbürsten und abtrocknen.
Achteln, entkernen und quer in feine Scheiben schneiden. Mit Zimt und Korianderkörnern in zwei heiß aus-
gespülte Flaschen verteilen. Zuckersirup und Weinbrand aufgießen. Flaschen kräftig durchschütteln. Fest
verschließen. 30 Tage an einem warmen oder sonnigen Platz stehenlassen. Während dieser Zeit öfter schütteln.
Die Flüssigkeit abseihen. Den Likör in saubere Flaschen umfüllen. Mindestens 14 Tage ruhen lassen.

zurück

Honiglikör ( einfaches Rezept)
 500 g Honig,
 knapp 3/4  l heißes Wasser,
 1 l Weingeist (90%).( aus der Apotheke)

Honig in heißem Wasser in einem Topf auflösen. Erkalten lassen. Weingeist hineinrühren. In Flaschen abfül-
len und verkorken. Mindestens 14 Tage ruhen lassen.
Erst dann sollte der Honiglikör getrunken werden.
Das Aroma wird besser, je länger der Honiglikör lagert.

zurück

Zitronen-Eier-Likör
12 Eier
etwa 15 Zitronen,
500 g Zucker,
0,7 / Rum (54%).

Die Eier waschen und mit der Schale in ein hohes Gefäß geben. Die Zitronen halbieren und auspressen. So
viel Saft über die Eier gießen, daß sie bedeckt sind.
Acht bis zehn Tage stehenlassen. Gelegentlich umrühren. Die Schalen der Eier sollen sich auflösen. Dann
alles in ein Sieb geben und in eine Schüssel streichen.
Mit Zucker und Rum verrühren, bis sich der Zucker gelöst hat und eine Creme entstanden ist
Abschmecken. Bei Bedarf noch mehr Zucker hinzufügen.
In Flaschen füllen und verschließen und einige Wochen kühl ruhen lassen.

zurück

Holunder- Sekt
( Kellermeister Jakob 1923)
10-12 Holunderblüten ; 10 I lauwarmes, abgekochtes Wasser ; 1 1/4 kg Zucker · 1/4 l Weinessig ·
Saft und Schale von 3 ungespritzten Zitronen

Die Holunderblüten in einen Ballon geben. Den Zucker im lauwarmen abgekochten Wasser auflösen
und mit allen anderen Zutaten über die Blüten gießen.
10 Tage warm stellen. Auf Gärgase achten, nach- es muß etwas sprudeln
Durch ein Tuch absieben und in saubere Verschlußflaschen abfüllen.

Am besten gebrauchte  Sektflaschen die man mit einem Kunststoffkorken und Bindedraht verschließt.
Man kann zur Not Mineralwasserflaschen nehmen, diese müssen aber einwandfrei sein , damit sie unter
dem Druck der Kohlensäure nicht platzen.
Kühl lagern.
Nach 2-3 Wochen hat der Sekt ein wundervolles Mousseux.
Es ein sehr wohlschmeckendes, erfrischendes Getränk.

Unser Tip: Bei Weinzubereitungen bedeutet warm stellen zumindest Zimmertemperatur. Am besten
gelingt die Gärung, wenn Ballon oder Weckglas auf einem sonnigen Fensterbrett stehen können.

zurück

Das Wasser für Schnapszubereitungen
Destilliertes Wasser (aqua destillata) ist durch Destillation chemisch reines Wasser. In Apothe-
ken, Drogerien und an Tankstellen erhältlich. Zum Trinken nicht geeignet, da fade im
Geschmack und ohne alle Mineralien. Früher bei der Spirituosenherstellung verwendet, heute
durch enthärtetes oder entsalztes Wasser ersetzt. Man kann statt destilliertem Wasser in
unseren Rezepten auch Leitungswasser verwenden das man durch einen Filter mit Aktivkohle
hat laufen lassen, wenn es gechlort ist. Zu kalkhaltiges oder eisenhaltiges Wasser sollte man
ebenfalls nicht verwenden. Probe: Sprit und Leitungswasser zu gleichen Teilen mischen. Eine
Trübung deutet auf starken Kalkgehalt, ein bräunlicher Bodensatz nach einigen Tagen auf
Eisengehalt hin. In diesem Fall doch destilliertes Wasser nehmen.
zurück

Wacholder-Geist ( aufgesetzter)
10 - 30 Gramm Wacholderbeeren je nach Geschmack
 0,7 l ( 1 Flasche Klarer oder Wodka)l (40%)

Die Wacholderbeeren werden  etwas zerstoßen.
Jetzt wird soviel Alkohol zugegeben, daß die Beeren gerade bedeckt sind.
Nun läßt man 14 Tage an einem nicht zu warmen Ort stehen.
Anschließend wird der Rest des Alkohols zugegeben.Danach nochmals 4 Woche stehenlassen
dann filtrieren und in eine sauber Flasche füllen und fest verschließen.
 Der Schnaps muß nun noch einige Monate ruhen.

zurück

Holunder-Likör - 2 -
Zutaten:
750 g Holunderbeeren
1Vanilleschote
Zucker nach Geschmack ( empfohlen ca. 300 Gramm)
Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone (abgerieben),
0,7 l Rum (40%), 50 ml. Kirschsaft
Beschreibung:
Man wäscht die Holunderbeeren und streift sie von den Dolden ab. Die Vanilleschote schneidet man auf und schabt das Mark heraus.gibt die Holunderbeeren mit 3/8 l Wasser, dem Zucker, der Zitronenschale, dem Vanillemark und der Vanilleschote in einen Topf und kocht die Mischung ca. 10 Minuten. Anschließend streicht man die Masse durch ein feines Sieb und läßt 30 Minuten abkühlen. Danach läßt man den Saft ca. 2 Studen stehen dami sich die Trübstoffe setzen können, danach filtert man den Saft durch ein feines Filterpapier.
Dann mischt man den Saft mit dem Rum und füllt in Flaschen ab.
zurück

Holunder - Likör - Opa Jakob -
Zutaten
     1 1/2 l Holundersaft
     500 g Zucker
     5 Pk. Vanillinzucker
     7 Tropfen Bittermandel
     3/4 l Rum 54 %

Zubereitung
Die reifen Holunderdolden werden für die gewünschte Menge entsaftet.
Den fertigen Holundersaft lässt man nun 1/4 Stunde kochen. Die Zutaten zufügen und alles noch einmal aufkochen lassen. Abkühlen lassen und in Flaschen abfüllen fertig.
Dieser Likör wurde auch bei der Apfelsektherstellung verwendet und nach dem entfernen des Hefepfropfens zugegeben.

zurück

Likör nach Chartreuse-Art
Zutaten
     2 Stück Sternanis
     1/2 Tl. Anissamen
     1/2 Tl. Korianderkörner
     3 El. Getrocknete Pfefferminz
     -- wenig zerrieben
     -- oder
     1 Bd. Frische Kräuter
     3 El. Getrocknete Melisseblätter
     -- oder
     1 Bd. Frische Kräuter
     200 ccm  Feinsprit, ca. 95 Vol-o/o (Apotheke)
     1/2 Limone; abgeriebene Schale
     250 g Zucker
     350 ml ;Wasser
     Grüne Lebensmittelfarbe

Zubereitung

Sternanis, Anissamen und Korianderkörner in einem Mörser fein zerstossen. Kräuter, Gewürze, Feinsprit, Limonenschale in ein gut zu verschliessendes Glas geben und an einem warmen Ort eine Woche stehen lassen. Von Zeit zu Zeit schütteln.
Anschliessend den Alkohol absieben und auffangen. Zucker mit dem Wasser aufkochen, mit dem Alkohol vermischen, wieder in das Gefäss zu den Kräutern füllen und nochmals zwei Wochen durchziehen lassen.
Den Likör zuerst durch ein feinmaschiges Sieb, anschliessend durch ein Gazetuch oder einen Geleesack filtrieren. In eine Flasche füllen und gut verschliessen.
Haltbarkeit: 1 Jahr an einem dunklen, kühlen Ort. Der Likör sollte bis zum Öffnen noch einige Wochen stehen gelassen werden.
Gepostet von Rene Gagnaux

zurück

Ingwer-Likör
Zutaten:
1 kg weiße Johannisbeeren, 2 Liter Wasser, 1 kg Zucker, 200 g Ingwer
gestoßen, 2 Liter Alkohol 70 %.
Zubereitung:
1 kg weiße Johannisbeeren werden mit 2 Liter Wasser gekocht und verrührt,
danach wird der Saft durch ein Tuch klar abgegossen. In dem Saft kochtman
1 kg Zucker auf, schäumt ihn gut ab und läßt ihn erkalten. Auf 200 g gestoßenen Ingwer gibt man 2 Liter feinen 70 prozentigen Weingeist, gießt den erkalteten Zucker dazu und füllt die Masse in Flaschen, die man verkorkt 14 Tage in die Sonne stellt. Alsdann filtriert am den Likör und bringt ihn in die zur Aufbewahrung bestimmten Flaschen.
zurück

Kirsch-Likör -2-
Zutaten:
1 kg Kirschen, 1 Tasse schwarze Johannisbeeren, 30 g Zimt, 10 g Vanille,
2 Liter Brantwein, 500 g Zucker.
Zubereitung:
Die Kirschen, halb süß, halb sauer werden abgestielt und entkernt und die Kerne zerstoßen, beides wird in Flaschen gefüllt, dazu kommen 1 Tasse schwarze Johannisbeeren, Zimt,
und 1 g Vanille. Nachdem man 2 Liter Branntwein aufgegossen, läßt man die Masse
3-4 Wochen in der Sonne destilieren, gießt alsdann den Saft ab, durch ein feines Tuch, mischt 500 g geklärten Zucker darunter und bringt die fertig gefüllten Flaschen an einen kühlen Ort.
zurück

Ananas-Likör
1 Ananas, 1 Liter Wasser, 100 g Zucker, 2 Liter Cognac oder Weinbrand
Zubereitung:
Eine nicht zu kleine Ananas wird mit einem Tuch abgerieben und in Würfel geschnitten, dann kocht man sie in 1 Liter Wasser 1/2 Stunde und gibt 100 g geklärten Zucker und 2 Liter feinen Cognac dazu. Man rührt alles  durcheinander und füllt es in Flaschen oder besser noch in eine große Glasbüchse, die man mit Leinwand und Schweinsblase zubindet und in die Sonne stellt, wo sie von Zeit zu Zeit geschüttelt wird. Nach 3-4 Wochen ist der Likör destiliert und kann nun filtriert und aufbewahrt werden.
zurück

Eier-Likör - 1 -
Zutaten:
6 frische Eier, 150 g Puderzucker, 1/4 Vanillestange, 3/4 Liter Tassen Milch abgekocht,
1/4 Liter Dosenmilch 10 %, 125 ml Alkohol 90 %, etwas Rumaroma
Zubereitung:
Man rührt die Eier, den Puderzucker und die Vanillestange schaumig, bis die Masse dickcremig ist. Man schlägt nun langsam weiter, gibt langsam die Milch und die Dosenmilch dazu und zum Schluß den Alkohol und das Rumaroma.
Der Likör wird jetzt in Flaschen abgefüllt und vor der Sonne geschützt. Vor dem Servieren muß er geschüttelt werden.
zurück

Eierlikör-Hausgemacht
Zutaten:
5 mittlere oder 4 große Dotter, 300 g Puderzucker, 1 Vanilleschote, 5/8 Liter Milch, 1/4 Liter Weingeist  96 % (aus der Apotheke), 2 Stamperl Cognac oder Weinbrand
Zubereitung:
Die Eier schon einige Stunden vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen, mit einem Messer die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herausschaben. Milch und 100 g Puderzucker und
Vanillemark auf kleiner Flamme aufkochen und danach 6-8 Minuten lang köcheln lassen.
Danach durch ein Sieb seihen und erkalten lassen. Den Weingeist mit dem Cognac vermengen und zugedeckt bereithalten. Dotter mit dem restlichen  Zucker und der Vanillemilch zu einer dicken Creme versprudeln, danach
das  Cognac-Weingeistgemisch einrühren und sogleich in geeignete Flaschen füllen.
Die Flaschen sollen mit einem in Leinen gewickelten Kork verschlossen werden Vor dem Servieren muß der Likör gut durchgeschüttelt werden.

Eine Abwandlung besteht darin, noch Kakao dazuzugeben und halt einen Schokolikör zu produzieren. Bitte nach oben blättern zu Eierlikör, auf dieser Basis wird der Schokolikör hergestellt.

zurück

Würziger Kirschlikör
Zutaten:
500 g Schattenmorellen, 250 g Einmachzucker, 0,5 Stange Zimt, 9 Mandeln, 5 Gewürznelken, 1 Prise Muskatblüte, 1/8 Liter Wasser, 1 Flasche Wodka (0,7 Liter).
Zubereitung:
Die Kirschen waschen, abtropfen lassen und entsteinen. In eine weithalsige Flasche füllen, Gewürze und Mandeln zufügen und mit Wodka übergießen.
Den Likör an einem dunklen, mäßig warmen Ort etwa 4 Wochen reifen lassen. Anschließend durch einen Filter geben. Das Wasser mit dem Zucker zu Sirup  kochen. Den Zuckersirup gut unterrühren, danach den Kirschlikör noch eine  Zeitlang ruhen lassen.
zurück

Vanille-Sahne-Likör
Zutaten:
2 Vanilleschoten, 1/2 Liter Sahne, 100 g gemahlene Mandeln, 3 Eigelb, 125 g Zucker, 3/4 Liter Wodka.
Zubereitung:
Die Vanilleschoten aufschneiden und das Mark herauskratzen. Das Vanillemark in ein Schälchen geben. Die Sahne mit den Vanilleschoten und den Mandeln aufkochen, vom Herd nehmen und 10 Minuten ziehen lassen.
Die Schoten herausnehmen. In ein Tuch schütten und abseihen und kräftig ausdrücken. Die Eigelbe mit dem Zucker dickschaumig schlagen bis sich der Zucker ganz gelöst hat. Dann die Mandelsahne und das Mark langsam
dazu  geben. Zum Schluß den Wodka langsam einrühren. Den Likör in kleine Flaschen füllen und etwa 1 Woche kühl und dunkel stellen. Vor dem Servieren schütteln und kühl aufbewahren.
zurück

Erdbeer-Likör
Zutaten:
600 g Sahne, 2 EL Zucker, 400 g Erdbeeren, 1P. Vanillezucker, knapp 1/8 Liter Weingeist (90 %).
Zubereitung:
Sahne und Zucker unter Rühren aufkochen und 5 Minuten bei geringer Hitze etwas einkochen lassen. Erdbeeren waschen, trockentupfen und entstielen. Mit Vanillezucker pürieren und unter die Sahne rühren.
Weitere 5 Minuten köcheln lassen. Danach abkühlen lassen. Weingeist unter die Erdbeer-Sahne mischen und in eine Flasche füllen. Einige Tage ziehen lassen. Vor dem Servieren Flasche in warmes Wasser stellen, gut schütteln.
zurück

Aprikosenlikör:
1,5 kg Aprikosen, 6 Gwürznelken, 1 Zimtstange, 250 g Zucker, 1 l Weinbrand
Die Früchte waschen, entsteinen und halbiert in einen Steintopf schichten. 4 Steine aufklopfen (den Kern entfernen) und mit
Zucker bedecken. Den Weinbrand darüber gießen, mit Folie abdichten. 4 Wochen Reifezeit und abfüllen. (Von Ilse Hombrink)
zurück

Himbeer Vanille Likör
Zutaten
     300 g Tiefkühl-Himbeeren
     150 g Kandiszucker
     (den zur Likörzubereitung)
     2 Vanilleschoten (kleinschnipseln)
     700 ml Wodka oder Korn

Zubereitung
Man werfe all dies in ein ausreichend grosses, verschliessbares Glas (Flasche) und lasse es vier Wochen stehen. Filtern und
abfüllen.

zurück

Likör von Waldhimbeeren
Zutaten
     1 kg Waldhimbeeren
     (stattdessen auch 1125 g Gartenhimbeeren)
     1 Vanilleschote
     350g weisser Kandiszucker
     1l Himbeergeist
     ein Stück unbehandelte Zitronenschale

Zubereitung

1.) Himbeeren waschen auf Küchenpapier trocknen lassen
2.) Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und mit der Öffnung nach oben auseinanderdrücken. Den Kandis zerschlagen. Die Beeren, die Vanilleschote und den Zucker mischen über Nacht stehen lassen. Der Zucker sollte sich dabei auflösen.
3.) Am nächsten Tag alles in eine bauchige Flache füllen und den Himbeergeist darübergiessen. Die Flasche gut verkorken und an einen hellen Platz jedoch nicht in die pralle Sonne stellen. Den Likör 3 Wochen reifen lassen. Hin und wieder rütteln.
4.) Ein Kunststoffsieb mit einem Mulltuch auslegen und den Likör abseihen. In kleinen Flaschen gut verschlossen nicht zu hell
bis zu 8 Monaten haltbar.

zurück

Hagebuttenlikör-1
500 g Hagebutten,
150 g weißer Kandis,
 0,7  l Korn.

Hagebutten putzen, halbieren, Kerne und Härchen entfernen. Fruchthälften gut ausspülen, gut abtropfen lassen und in eine Flasche geben. Mit Kandis und Korn bedecken. Verschließen und an einem warmen Ort 2 Monate durchziehen lassen. Filtern und in eine Flasche
füllen.

zurück

Pfefferminzlikör
250 g grüne Pfefferminze,
3 Muskatblüten,
10 Gewürznelken,
Scha/e 1 ungespritzten Zitrone
Scha/e 1 ungespritzten Orange,
0,25 l Weingeist (90%J,
150-200 g Zucker,
0,61 Wasser.
Minzblätter mit Muskatblüten, Nelken und Orangenschale in eine Flasche geben. Weingeist darübergießen und verschließen.2-3 Wochen an einem dunklen Ort durchziehen lassen. Filtrieren. Zucker und Wasser erhitzen, klären und abgekühlt mit dem Alkohol mischen
und in Flaschen füllen.
zurück

Veilchenlikör
200 g frischgepflückte Veilchen
1 l kochendes Wasser,
100-150 g Zucker,
0,5 I Weingeist 90%,
5 cl Cognac bzw. Weinbrand

Dieses Rezept aus Urgroßmutters handgeschriebenem Rezeptbuch sollten Sie ausprobieren, wenn Sie das Besondere lieben.
Von den frischen Veilchen die Stiele entfernen. Die Blüten in eine Porzellan- oder Edelstahlschale legen und mit dem kochenden Wasser übergießen. Die Blüten müssen kriapp bedeckt sein. Zugedeckt 12 Stunden ziehen lassen. Das Veilchenwasser in einen Topf seihen und den Zucker zufügen. Unter ständigem Rühren bis kurz vor den Siedepunkt erhitzen. Topf von der Platte
nehmen und erkalten lassen. Weingeist und Cognac unterrühren. Veilchenlikör in saubere, heiß ausgespülte und abgetropfte Flaschen füllen. Flaschen verschließen
und den Likör kühl und trocken 4 Wochen lagern lassen.

zurück

Hagebuttenlikör Tante Marie
500 g Hagebutten
125 g Kandiszucker, weiss
3/4 l Weisser Rum

Die Hagebutten putzen, waschen und gut abtropfen lassen. Früchte längs halbieren und in einem Topf mit einem Kartoffelstampfer oder einer Schöpfkelle zerdrücken.
Die Hagebuttenmasse in ein vorbereitetes Glasgefäss von etwa 2 l Fassungsvermögen füllen. Den Kandis dazwischenstreuen.
Den Rum darübergiessen, er muss die Fruchtmasse vollständig bedecken. Das Glasgefäss verschliessen und an ein sonniges Fenster stellen, wo der Inhalt gut 14 Tage durchziehen soll. Gefäss zwischendurch öfters schütteln.
Gefäss nun noch mindestens 1 Monat bei Raumtemperatur stehen lassen.
Den Inhalt des Gefässes durch ein Mulltuch giessen. Will man den Likör ganz klar haben, kann man ihn zusätzlich noch einmal durch ein Kaffeefilter geben. Den Hagebuttenlikör in kleine Flaschen füllen und 3 Monate ruhen lassen. Dabei soll er kühl stehen.
Ouelle : Essen & trinken 11/88

zurück

Quittenlikör
2 kg Quitten
200 g Zucker
200 ml ;Wasser (1)
3 Sternanis
2 Zimtstangen
3 Nelkenköpfe (Gewürz)
1 1/2 l ;Wasser (2)
1 1/2 l Korn

Die Quitten schälen und mit dem Kerngehaeuse sehr klein schneiden.
Zucker mit Wasser (1), Sternanis, Zimtstangen und Nelkenköpfen ohne Deckel 4 Minuten sprudelnd kochen. Mit dem Wasser (2) über die Quitten giessen und zugedeckt bei 225°C etwa 1 1/2 Stunden auf dem Backofenboden garen. Über Nacht im ausgeschalteten Backofen stehen lassen.
Dann durch ein Mulltuch abgiessen, mit dem Korn verrühren und auf Flaschen ziehen.
Quelle: -essen & trinken 11/96

zurück

Quittenlikör mit Kirsch
Zutaten:
1 kg Quitten
300 g Vollrohrzucker
400 ml Kirsch
1 Sternanis
2 Unbehandelte Zitronen -- abgeriebene Schale
2 Esslöffel  Ingwer; fein gerieben

Die Quitten mit einem trockenen Tuch abreiben und waschen. Mit der Bircher-Rohkostreibe reiben. Mit dem Zucker mischen. 24 Stunden stehen lassen.
Das Quittenmus durch ein Sieb druecken, den Saft auffangen.
Quittensaft und uebrige Zutaten in eine Flasche mit Verschluss fuellen. Die Flasche 14 Tage an einen hellen Ort stellen und einmal taeglich kraeftig schuetteln.
Den Flascheninhalt filtrieren, d. h. durch ein feines Tuch oder einen Kaffeefilter aus Papier laufen lassen.

zurück

Löwenzahnlikör
500 g Löwenzahnwurzeln
2 1/2 l  Wasser
900 g Zucker
100 g Dunkles Schokoladenpulver -- ungesüsst
2 dl Cognac
1 l Alkohol; 96 Vol-%(aus der Apotheke)

Die Wurzeln werden in August gesammelt. Die gut geputzten und gewaschenen Wurzeln
in etwa 15 mm lange Stuecke schneiden und im Ofen bei 70 bis 80 Grad während etwa 3 Stunden trocknen. Anschliessend bei 200 Grad im Ofen rösten. Abkühlen und in einer Kaffeemuehle mahlen.
Wasser und Zucker aufkochen. Die gemahlenen Löwenzahnwurzeln sowie das Schokoladepulver einrühren. Erkalten lassen, dann Cognac und Alkohol beimischen. Acht Tage stehenlassen, danach durch einen Kaffeefilter seihen und in Flaschen abfüllen.
Kalt servieren.
-- Nach: Oskar Marti-- Ein Poet am Herd-- Sommer in der Kueche
-- Hallwag, 1994 -- ISBN 3-444-10421-9

zurück

 Bailey's Irish Cream (ohne Eier)
235 ml Sahne
400 g Kondensmilch
400 ml Irish Whiskey
1 Teelöffel Instantkaffee
2 Esslöffel  Schokoladensirup
1 Teelöffel Vanilleextract
1 Teelöffel Mandelextract

Alles im Mixer waehrend 30 Sekunden mischen.

(Schokoladensirup: gibte e fertig, man kann Nutelle mit Sahne verdünen

zurück

Ostfriesische Bohnensuppe
4 Päckchen a. 100 g  Rosinen
100 g Kandis braun oder hell ; evtl. etwas mehr
1 l Brantwein ( Vol 40%)
500 ml (0,5 l)  Klarer Korn Vol 38%

Rosinen waschen und kurz im klaren Korn zusammen mit den Kandis aufkochen.
Anschliessend in einem Rumtopf oder sonstigem Gefäss(kein Metall) zusammen mit dem
Brantwein ziehen lassen. Je laenger, desto besser der Geschmack.

Essen/Trinken: Mit einer herkoemmlichen Bohnensuppe hat dieses Getraenk
nichts zu tun, sondern es ist ein beliebtes Getraenk, das bei allen Familienfeiern wie Kindtaufen, Hochzeiten und Geburtstagen getrunken wird.
Serviert wird in einem Bowleglas mit einem kleinen Loeffen fue die Rosinen.
PS: Hilft dem Vater auf das Fahrrad

zurück

Ingwer-Likör-2-
100 g Frischer Ingwer
150 g Zucker
1/4 l Klarer Schnaps; z.B. Wodka (Vol. 40 %)
1 Unbehandelet Zitrone.
1/3 l Wasser

Wasser mit dem klein geschnittenen Ingwer und einem Stück Zitronenschale 10 min leicht kochen. Den Saft der Zitronen und den Zucker zufügen und weiter kochen bis der Zucker vollkommen gelöst ist.
Den Sud durch ein feines Sieb kippen, abkühlen lassen und den Schnaps zufügen. In einer Flasche einige Tage stehen lassen.
Dann vorsichtig umfüllen oder abziehen, da sich unten die restlichen Feststoffe absetzten.
Wenn irgend ein Likoer übrigens laenger haltbar sein soll, muss er mindestens 20 % Zucker und 20 % Alkohol enthalten. Dieser enthält weniger.

zurück

Tannenspitzenschnaps (Vogelsberg)
Junge Tannenspitzen ( ca. 1 Handvoll)
4 Esslöffel  Honig
3/4 l Korn, 40 Vol.-%
Eine Literflasche zu einem Drittel mit gewaschenen Tannenspitzen fuellen. Den Honig zugeben und den Korn dazugiessen. Drei Monate ziehen lassen. Soll auch gut gegen Heiserkeit und Erkaeltung sein, sagt der Volksmund.

Quelle: Nach hessentext - 09.01.95

zurück

Guinesslikoer
500 ml Weingeist (Vol.96%) aus der Apotheke
700 ml Guiness-Bier
400 g Zucker
100 g Honig
1/4 Vanilleschote
100 g Rosinen
2 Gewürznelken
1 Stückchen Zimstange

Die zerstossenen Gewüze und die Rosinen in eine Flasche geben, mit dem Weingeist begiessen und die Flasche verschliessen. 10 Tage stehen lassen, jeden Tag in der Flasche durchschütteln.
Dann durch einen Trichter mit Watte abseihen.
Die Hälfte vom Guiness-Bier mit dem Zucker und dem Honig mischen, einen Moment kochen, den Schaum entfernen, vom Feuer nehmen und restliches Bier dazugiessen; unter ständigem Rühren langsam in den Weingeist giessen.
In Flaschen füllen, verschliessen und einige Tage stehen lassen.

zurück

Schlehen-Wein
    600 g  Schlehen
    700 ml  Rotwein; Merlot
      1    Zimtstange
      3    Gewuerznelken
      3    Anissterne
      1    Zitrone
           -- Schale duenn abgeschaelt
    300 g  Honig
    700 ml Wodka
 

Die sauber gewaschenen und gut abgetropften Schlehen im Moerser leicht   zerstampfen; ein Teil der Steine sollte auch zerstossen werden, dadurch bekommt das Getraenk ein angenehmes Aroma. Das Mus in einen passenden Topf geben. Rotwein, Gewuerze und Zitronenschale beifuegen
und 3 bis 4 Tage an einem kuehlen Ort ziehenlassen.
Alles filtrieren und die Fluessigkeit kurz aufkochen. Auf 40 Grad abkuehlen lassen und den Honig einruehren. Nach dem vollstaendigen Auskuehlen den Wodka dazugeben.
In Flaschen abfuellen und gut verschliessen. Kuehl und dunkel lagern.

zurück


Schlehenlikoer
    200 g  reife Schlehen, die
           schon Frost mitbekommen
           - haben
    150 g  weisser Kandis
      1    Vanillestange
      1    Flasche Korn
 

Die Schlehen gut waschen und mit dem Kandis in eine Flasche geben, dann
die aufgeschlitzte Vanillestange hinzufuegen und alles mit Korn   uebergiessen. Die Flasche verkorken und mindestens 2 Monate stehen lassen.
Dann nach Wunsch den Likoer in eine Likoerflasche filtern.

zurück


Maibowle
     1    Bd. Waldmeister
           Pfefferminzblaetter
           Erdbeerblaetter
           Johannisbeerblaetter
      2    Zitronen; den Saft davon
      1    ;Zitrone; die Schale
   1500 ml Weisswein
    750 ml Sekt oder Mineralwasser

Die Blaetter und Zitronen in eine Glasschuessel geben, mit Weisswein auffuellen,
nach 15-20 Minuten in den Bowlenkuebel seihen und den Maitrunk mit Sekt oder Mineralwasser
auffuellen.

zurück


Eiercognac
     10    Eigelbe
      2    Stangen Vanille
    500 g  Zucker
      1 l  Weinbrand; oder 1 l Cognac

Zubereitung:
Eigelbe und ausgeschabte Vanillestangen mit Zucker 30 Minuten
(in der Kuechenmaschine 10 Minuten) schlagen, bis sich der Zucker geloest hat und die Masse dick und schaumig ist. Unter staendigem Weiterruehren langsam den Weinbrand oder Cognac
zugiessen. Einige Minuten stehen lassen, dann nochmal umruehren. In eine huebsch geformte
Flaschefuellen und zukorken. Vor Gebrauch gut schuetteln. Eiercognac/ - weinbrand  ist sofort trinkfertig

zurück


Nougatlikör
Zutaten:
150 g Nougat
6 Eigelb
50 g Zucker
150 g Süße Sahne
350 ml Rum (40 Vol.-%)
1/2 Vanilleschote

Zubereitung
Nougat in sehr feine Würfel schneiden, zusammen mit den Eigelben und Zucker im Mixer zu einer cremigen Masse rühren.
Sahne langsam, in dünnem Strahl unter die Nougatmasse rühren. Zuletzt Rum langsam unterrühren.
In eine Karaffe füllen. Vanilleschote längs aufschlitzen und als Aroma in den Likör geben. Kühl servieren.

zurück

Weihnachtslikör
Zutaten:
125 g getrocknete Feigen
50 g Datteln (entkernt)
125 g getrocknete Pflaumen (entsteint)
1 gehäufter EL (25 g) Rosinen
1/2 Vanillestange
1/2 Zimtstange
3 Nelken
3 Pfefferkörner
1 Messerspitze Kardamom
1 EL Bienenhonig
125 g weißer oder brauner Kandis
1 Flasche Weinbrand (0,7l)

Zubereitung
Die Trockenfrüchte mit einer halben Flasche Weinbrand begießen, zudecken und 24 Stunden stehen lassen, damit die Früchte aufquellen.
Dann die Gewürze, Honig und Kandis zufügen und den restlichen Weinbrand darauf geben. Den Likör etwa 4 Wochen reifen lassen. Die Früchte absieben, den Likör durch einen Filter geben und noch einmal eine Zeitlang ruhen lassen. Damit er schön klar wird, ein zweites Mal
filtern und in eine entsprechende Karaffe füllen.

zurück

Kakao-Likör
75 g  Kakao
1/4 l  Wasser
300 g  Zucker
1/4 l  Wasser
1/2    Stange Zimt
1/2    Stange Vanille
3/8 l  90%iger Weingeist

Kakao mit kochendem Wasser überbrühen.
Zucker mit Wasser läutern. Zimt und Vanille zufügen. Kakao-Essenz mit
Läuterzucker und Alkohol mischen. Einige Tage ruhen lassen. Durch Filterpapier gießen und in Flaschen füllen, verkorken.

zurück

Zimtlikör
2 Zimtstangen, 200 g Zucker, 1 l Wodka 40 %( bzw. 37,5 % Vol.)

Eine Zimtstange leicht zerdrücken.. Die ganze und die zerdrückte Zimtstange gemeinsam mit dem Zucker in ein Ansatzgefäß aus Glas oder Keramik geben. Mit Alkohol übergießen, gut verschließen und für 6 Wochen an einen warmen Ort, aber nicht in die Sonne stellen.
Den Ansatz abseihen und vorkosten. Wahrscheinlich wollen Sie nun nachsüßen, z. B. mit einer gekochten Zuckerlösung aus 150 g Zucker und 300 ml Wasser. Abkühlen lassen und mit der Essenz vermischen. Zudecken und 2-3 Stunden stehen lassen.
Dann filtrieren. In Flaschen füllen, gut verschließen. Der Likör sollte 2-3 Monate ruhen. Falls noch Trübstoffe vorhanden sind, nochmals filtrieren .
Zum filtrieren können Sie Kaffeefilter verwenden.

zurück

Tussi Schnaps ( Karin)
Hier noch ein neues tolles Rezept

700 g Maracujajoghurt
600 ml süße Sahne
1/4 l Korn oder Baccardi
135 g Zucker
1/2 l Maracujasaft

alles schütteln und kalt servieren. MMMMMMHHHHHH- Geiiiil !!!!!

zurück

Heißer Eierpunsch ( Oma Henny)
      4    Eigelb
   1/4 l  Weißwein; halbtrocken
     4 Teel. Zucker oder nach Geschmack
     1 Prise Nelkenpulver
   1/2 l   starker schwarzer Tee
     8 cl Wodka
     8 cl Weinbrand
          Himbeersirup oder Holundersirup
          Zitronensaft nach Geschmack
     Zum Garnieren
     Zitronenspirale

 Die Eigelbe mit dem Weißwein und dem Zucker auf kleiner Kochstufe schaumig
schlagen, mit Nelkenpulver würzen. Mit heißem Tee, Wodka und Weinbrand
verrühren, mit Himbeersirup/ Holundersirup und Zitronensaft abschmecken.
 In Punsch oder Teegläsern servieren, mit Zitronenspiralen garnieren. Dazu
schmecken Lebkuchen.

zurück

Timos Sahne Likör
600ml süße Sahne
200ml Weinbrand. (Es eignet sich Chantré)
mind. 2 Eßlöffel Nesquick
1-2 Teelöffel Zucker

Zubereitung:
Zuerst gibt man die Sahne und den Weinbrand zusammen und unter ständigem Rühren (mit Schneebesen oder Kochlöffel) erfolgt die Zugabe von Nesquick und Zucker. Zur Verfeinerung kann man noch etwas Nougat und/oder Vanille hinzugeben. Nun sollte man alles kurz und kräftig mit dem Mixer verrühren (auspassen, dass die Sahne nicht fest wird!), ca 2 min stehen lassen und langsam durch ein Handtuch o.ä. in ein anderes Behältnis gießen. Vor dem Servieren den Satz aufschütteln und "on the rocks" servieren.
Timo Schaal
Rolf-Dieter.Schaal@t-online.de

zurück

 Lebkuchen-Sahnelikör

Für 1 Liter:

700 ml. Sahne

240 ml. Weizenkorn

160 ml. Whisky

4-8 Eßl Puderzucker -je nachdem welche Nuß-Nougat Creme verwendet wird

12 Eßl. Nutella Nougatcreme

4 Teel. Lebkuchengewürz

 

Die Sahne nur ein ganz wenig fest schlagen, damit man sie noch einfach in die Flasche füllen kann. Alkohol mit Lebküchengewürz und der Nuß-Nougat Creme vermengen, in die Flasche füllen, Sahne dazu, schütteln und nur kurz kühlen.

Welche Nuß-Nougat Creme man verwendet, ist egal. Nutella ist mit Zucker, deshalb vorher abschmecken. Bei anderen Cremes, kann man den Puderzucker reduzieren oder sogar ganz weglassen.

zurück